top of page

Djudjeh Kabab - Marinierter Hähnchenspieß vom Grill

Eines der authentischsten Gerichte Irans - über offenem Feuer gegrillt und unglaublich köstlich mariniert!


Saftiges, zartes Hähnchenfleisch in einer Joghurt-Safran-Marinade - Djudje Kabab zählt zu den typischen Gerichten Irans und zeichnet sich durch besondere Fleischqualität, eine ganz bestimmte Gewürzmischung und die Zubereitung auf dem Holzkohlegrill aus! All das verleiht diesem Gericht ein einzigartiges Aroma. Eigentlich verwendet man Stubenküken für die Zubereitung, allerdings wird ebenfalls häufig zartes Hühnerfleisch verwendet. In Iran geht man gern in ein sogenanntes Kabab Khane, ein Grillfleischhaus. Dort werden neben Hühnchen auch Hackfleisch und Lammfilet über Nacht in ihrer schmackhaften Marinade ruhen gelassen. Am nächsten Tag kommt das Fleisch auf einen großen Metallspieß und wird über offenem Feuer gegart - einfach lecker!


Djudjeh Kabab - Marinierter Hähnchenspieß vom Grill


Für Vier Personen

  • 800g Hähnchen-Brustfilet

  • 2 weiße große Zwiebel

  • 1 große Kartoffel

  • 1 Zitrone

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1/2 TL Pfeffer

  • 1/2 TL Salz

  • 1 EL Joghurt

  • 1/4 TL gemahlener Safran

  • 4 Tomaten

  • 1 grüne Paprika

  • etwas Öl

  • geviertelte Zitrone

  • 30-40cm lange Kabab-Spieße mit flacher Klinge

Tipp: als weitere Beilage eignet sich optimal unser Persischer Gurken-Joghurt optimal

Los geht's...

  • eine große Zwiebel halbieren und längs in 1cm breite Stifte schneiden und in ein großes Gefäß legen(also nicht Würfel)

  • das Hähnchen in große Würfel (z.B.4x4cm) schneiden und mit den Zwiebeln vermengen

  • Safran wie gewohnt mit Hilfe eines Mörsers pulverisieren und mit 50ml heißen Wasser vermengen und kurz ziehen lassen (Safranwasser)

  • das Safranwasser, Pfeffer, Zitronensaft und Joghurt hinzugeben, vermengen im geschlossen Gefäß für mehrere Stunden im Kühlschrank ziehen lassen

  • nach ein paar Stunden Salz hinzugeben und gut vermengen

  • nun wird das Fleisch grob von der Zwiebel getrennt und aufgespießt

  • optional kann man zwischen den aufgespießten Hähnchen Würfel noch Paprikascheiben hinzufügen

  • die Tomaten auch halbieren und separat aufspießen

  • nun können die saftigen Spieße gegrillt

  • das Hähnchen lässt sich mit halbiertem Fladenbrot oder persischem Weißbrot ideal vom Spieß entfernen

  • unser Djudjeh Kabab kann nun mit "Chelou", unserem Safranreis oder Brot serviert werden

  • optional kann man den Spieß noch mit frischer Zitrone würzen


Und wie immer Nooshe jan - Guten Appetit!:-)



1.614 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page