top of page

Adas Polou - Persischer Linsenreis mit Datteln, Sultaninen und Walnuss

Einfach nur schmackhaft und gesund! Unbedingt sollte man das Gericht probiert haben!


Lerne eines der beliebtesten persischen Gerichte kennen: Adas Polou. Dieser "Reisauflauf" mit Linsen, Trockenfrüchten und Gewürzen ist ein traditionelles Gericht, das in vielen persischen Haushalten zubereitet wird. Die Kombination aus süßen und würzigen Aromen, sowie die Textur des zarten Reises und der knackigen Linsen, machen Adas Polou zu einem unvergesslichen Gaumenschmaus. Es ist zudem nicht nur köstlich, sondern auch sehr gesund.


Adas Polou - Persischer Linsenreis mit Datteln, Sultaninen und Walnuss


Für Vier

  • 1 Tasse Adas (Grüne Linsen)

  • 3 Tassen Basmati Reis (falls möglich persischer Reis)

  • 1 mittel-große weiße Zwiebel

  • 1/4 TL Safran (für unser Safranwasser)

  • 1 TL Zimt

  • 1 TL Kurkuma

  • 1 TL schwarzer Kreuzkümmel (optional nach Belieben)

  • 10 entkernte und geviertelte Datteln

  • 50g Sultaninen

  • 7-8 mittelfein gehackte Walnusskerne

  • etwas Salz und Pfeffer

  • Öl

  • Butter

  • hier geht es zur Zubereitung des Reises


Los geht's...

  • die Linsen zunächst unter kaltem Wasser waschen und in einem Topf mit Wasser und etwas Salz so kochen, sodass sie noch bissfest sind

  • den Reis al dente kochen wie bei der Zubereitung des Reises (Erinnerung: der Moment, wenn der al dente gekochte Reis im Sieb abtropft)

  • nun setzen wir mit der Zubereitung des persischen Reises Chelou fort (s. vorheriger Punkt). Mit dem einzigen Unterschied, dass der Reis abwechselnd je Reiskelle mit den Linsen, etwas Zimt, (optional dem schwarzen Kreuzkümmel) und dem Safranwasser vermengt wird (die Linsen und Gewürze sollen sich schichtweise und damit gleichmäßig im Reis verteilen)

  • nun kann der Linsenreis nach der üblichen Zubereitungsart des Chelou Reises zu Ende gegart werden

  • nun kümmern wir uns um den saftigen Belag, der später auf dem Reis verteilt werden soll

  • hierfür wird die Zwiebel fein gehackt und in einer Pfanne mit etwas Öl kurz angebraten

  • den Kurkuma, die gewaschenen Sultaninen, die geviertelten Datteln und die feingehackten Walnüsse hinzufügen, vermengen und die Hitze nach einigen, wenigen Momenten herunterdrehen (die Sultaninen sind sehr hitzeempfindlich und brennen schnell an)

  • am Ende noch einen Esslöffel des warmen Safranwassers hinzugeben und vermengen

  • sobald der Reis fertig ist, kann serviert werden. Dafür wird der Linsenreis auf dem Teller verteilt und und unser nährreicher und saftiger Trockenfrüchte Belag wird über den Reis verteilt

  • optional eignet sich auch der persische Gurkenjoghurt Mast-o Khiar als Beilage

Und wie immer Nooshe jan - Guten Appetit!:-)



2.341 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page