top of page

Zereshk Polou - Safranreis mit Berberitzen und Huhn

Lust auf eine Geschmacksexplosion? Dieses Gericht hilft definitiv. Versprochen.


Berberitzenreis mit Huhn ist wahrscheinlich eines der beliebtesten Gerichte der Bewohner des Okzidents, welche die persische Küche schätzen und lieben. Safran und Berberitzen sorgen für die farbliche Pracht sowie den Genuss des Gerichts. Ideal für alle, die sich gerade erst mit der persischen Küche vertraut machen oder jemandem das erste Mal persisch bekochen möchten. Die getrockneten Berberitzen gibt es übrigens in jedem guten Reformhaus.


Zereshk Polo bâ Morgh - Safranreis mit Berberitzen und Huhn


Für Vier

  • 2 Hähnchenkeulen und 2 Hähnchenbrustfilets

  • 1 große Zwiebel

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1/4 TL Safran

  • etwas Salz

  • Öl

  • Butter

  • 150g getrocknete Berberitzen

  • hier geht es zur Zubereitung des Reises


Los geht's...

  • Hähnchenkomponenten mit Wasser waschen und die Haut der Keule entfernen

  • Zwiebel klein hacken und ganz kurz mit etwas Öl anbraten

  • nun das Hähnchen hinzugeben und mit der Zwiebel gut vermengen

  • Safran wie gewohnt pulverisieren und mit 50ml heißen Wasser vermengen und kurz ziehen lassen

  • 25ml des Safranwassers mit einem Teelöffel über beide Seiten des Hähnchens während des Bratens begießen

  • nun den Topfdeckel aufsetzen und 5min bei mittlerer Hitze kochen lassen

  • anschließend 2 EL Tomatenmark hinzugeben und gut vermengen und Weiterbraten lassen

  • etwas Salz und ein Glas (250ml) kaltes Wasser hinzugeben, Deckel aufsetzen und 15-20min bei mittlerer Hitze köcheln lassen

  • zwischendurch prüfen, ob das Hähnchen durchgebraten ist. Wenn nein, z.B. 100ml Wasser hinzugeben und weitere Minuten köcheln lassen

  • Reis kochen

  • Berberitzen schon vorher ca. 10min in kaltem Wasser einweichen lassen

  • im Sieb anschließend abtropfen und trocknen lassen

  • 50g Butter mit einem 1 EL Öl in eine Pfanne hinzugeben und erhitzen

  • sobald die Butter geschmolzen ist bei mittlerer Hitze die Berberitzen hinzugeben und ordentlich vermengen

  • nach ca.1 Minute 2-3 Esslöffel (je nach gusto, ob lieber sauer oder süß bevorzugt wird) Zucker hinzugeben

  • wenn sich der Zucker verflüssigt hat, 2 EL des Safranwassers hinzugeben

  • die Berberitzen können nun zum Schluss auf den servierten Reis verteilt werden

Und wie immer Nooshe jan - Guten Appetit!:-)



2.008 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page